Sommerfestival „Kultur ausm Hut“ das vom 31. Juli bis 05. September auf dem Aussengelände

der Umweltstation stattfinden wird. Das Theater am Neunerplatz, der Dachverband Freier Würzburger Kulturträger, die Jazzinitiative und die Aktion „Würzburg liest” haben sich zusammengetan und ein breit gefächertes Kulturprogramm aus dem Hut gezaubert. Literaturlesungen mit musikalischen Beiträgen, ein Ukulele-Workshop, Kabarett, Kinderprogramm, Vörträgen und Führungen stehen auf dem Programm. Damit wollen die „Hutmacher“ die Vielgestaltigkeit der Würzburger Kulturlandschaft demonstrieren und vor allem auch auf die aktuelle Situation der Kulturszene aufmerksam machen. Jeweils von Donnerstag bis Sonntag sind jeden Tag bis zu drei eintrittsfreie einstündige Veranstaltungen auf der grünen Wiese geplant, die unter den gültigen Corona-Vorschriften stattfinden. Bei den Abendveranstaltungen können Sie ab 18 Uhr auf das Gelände, bei allen anderen Veranstaltungen eine Stunde vor Beginn. Den jeweiligen Veranstaltungsbeginn entnehmen Sie bitte dem Programm (auch auf www.neunerplatz.de). 

Für die diesjährige Veranstaltungspalette gelang es den Hutmachern, ein besonderes Feature aus dem Hut zu zaubern: Eine Reihe ehemaliger Würzburger Musiker, die in unterschiedlichen Formationen und  musikalischen Genres internationale kulturelle Bedeutung erworben haben. Impuls war BLUES CAMPAIGN, eine Band entstanden Mitte der 60er Jahre, die den Impuls für eine Transformation der konventionellen Beatbands über den Blues zum improvisierten Jazzrock der „Krautrockszene“ der 70er Jahre in Deutschland gesetzt haben. Der Kern dieser Band be- stand aus Jürgen Benz (später bei MISSUS BEASTLY), Roman Bunka (später EMBRYO in  München, und heute internationaler Oud-Virtuose), Norbert Dömling (als Bassist von MISSUS  BEASTLY anschließend international arrivierter Jazzbassist, spielte u.a. mit Jasper van’t Hof, Joachim Kühn,  Billy Cobham), Klaus -„Funky“ – Götzner, ging nach Berlin und schrieb als Mitglied von TON STEINE SCHERBEN Rockgeschichte. BLUES CAMPAIGN war ein wichtiger Impuls für die „Nachfolgegeneration“ der Würzburger Szene, zu der Burkard Schmidl, Wolfgang Salomon, Georg Kolb, Rainer Römer, Alex Grünwald  (Münchner Freiheit) gehören. Bernhard Potschka (Gitarre) ging auch nach Berlin und war Gründungsmitglied der Neuen  Deutschen Welleband SPLIFF. Für Kultur ausm Hut 2021 kommen alle Musiker in akustischen Formationen: Die Scherben als akustisches Trio, Norbert Dömling als sensibles Jazzduo mit Kontrabass und Flöte, Bernhard Potschka spielt im Gitarrenduo Flamenco, und Roman Bunka präsentiert mit JISR Weltmusik im Quintett. 

Die Veranstaltungsreihe wird am 31.07.21 um 19:00 Uhr mit „Mein Name ist Mensch” von Kai & Funky von TON STEINE SCHERBEN mit Gymmick eröffnet.

Zuvor jedoch begrüßen wir noch die solidarische Musikschule „WIMU” um 18:30 Uhr. Die Hutmacher wünschen einen guten Sommer.

HYGIENEKONZEPT / TOILETTEN

Beachten Sie das Hygienekonzept und die Abstandsregeln. Es können die Toiletten der Umweltstation genutzt werden.

PARKEN

Auf der Rückseite des Flyers finden Sie einen Anfahrtsplan mit Parkmöglichkeiten. Am besten kommen Sie aber mit ÖPNV, zu Fuß oder mit dem Fahrrad.

SPEISEN UND GETRÄNKE

Essen und Getränke werden auf dem Veranstaltungsgelände nur bei gelockerten Maßnahmen verkauft, können aber mitgebracht werden. Flaschen, Verpackungen etc. müssen von den Besuchern wieder mitgenommen werden.

TERMINAUSFALL

Sollten Veranstaltungen ausfallen müssen, sind keine Ausweichtermine vorgesehen. 

EINTRITT UND SPENDEN

Der Eintritt ist kostenlos! Spenden sind willkommen! Diese kommen direkt den auftretenden Künstlern zugute.

Unterstützen Sie die Künstler*innen auch gerne direkt und spenden Sie auf folgendes Konto:

Förderverein Theater am Neunerplatz

IBAN: DE81 7905 0000 0000 0451 46

BIC: BYLADEM1SWU

Stichwort: Kultur ausm Hut

Hier geht es zum Programm

So Finde ich das Gelände