Die Teeprinzessin – Märchen von Elisabeth Dauthendey

Fr, 23. Juni
20:00
Reservierung
VVK 12,00€ / 10,00€
Sa, 24. Juni
20:00
Reservierung
VVK 12,00€ / 10,00€

Elisabeth Dauthendey schrieb das Märchen „Die Teeprinzessin“ 1926. Es wurde zu einer „Oper für die Jugend“ in 5 Akten eingerichtet und am Ferdinandeum Würzburg uraufgeführt. Bonifaz Rauscher schrieb das Libretto nach der Vorlage von Elisabeth Dauthendey. Simon Breu komponierte die Musik für Sänger, Chor und ein kleines Orchester.
Zitat aus dem Plakat für die Uraufführung 5. Dezember 1926: „In diesem hochethischen Märchen ist das Geschick der Tee-Elfe (Teeprinzessin) gezeichnet. Sie gewinnt die Zuneigung des Königs und folgt ihm in das Erdenreich. Warnende Stimmen verklingen. Auf Erden tritt das Leid in ihre Bahn, bis endlich der Tod als erlösender Freund sich ihr naht.“
Im Rahmen des Festivals „Würzburg liest ein Buch“ wird diese Kammeroper knapp 100 Jahre nach der Uraufführung wieder auf die Bühne gebracht.
Das Libretto ist sprachlich wieder zu Elisabeth Dauthendey zurückgekehrt und wird gelesen. Die Arien, Duette und Chorstücke erklingen konzertant, begleitet von einem kleinen Orchester. In Szene gesetzt wird das Märchen durch Tanzimprovisation.

 

Kammeroper
Komposition Simon Breu
Arrangement Martin Junghans, Choreografie Lisa Kuttner, Musikalische Leitung Barbara Groß, Zusammenstellung Erhard Drexler

Bild Teeprinzessin von Renate Osthoff

Beginn 20 Uhr,

Eintritt 12 €, ermäßigt 10 €, Reservierung unter: www.neunerplatz.de oder 0931 415443